Bruttemperatur - Bienenintelligenz

hier veröffentlichen wir laufend wichtige Themen in Bezug auf Resistenzzüchtung

Bruttemperatur - Bienenintelligenz

Beitragvon bee » Mo Sep 24, 2018 7:08 pm

ich hab da schon öfter davon gehört, aber jetzt hab ich die Studie gefunden.

seeeehr interessant
vor allem in Bezug auf die kleinzelligen Bienen, denn wir haben ja bei den kleineren Zellen und dem kleineren Wabenabstand eine höhere Brutnesttemperatur:
https://resistantbees.com/blog/?page_id=554

die Studie, geführt vom Bienenforscher Jürgen Tautz, kommt zu folgendem Schluss:
Bienen: Temperatur entscheidet über ihre Klugheit
Honigbienen können das Lernverhalten und die Kommunikationsfähigkeit ihrer Nachkommen selbst bestimmen. Entscheidend dabei ist die Temperatur, bei der sich die Bienenpuppen entwickeln.
Wachsen die Insekten bei höchstens 34,5 Grad Celsius heran, dann vergessen sie ihr angelerntes Wissen leichter und führen weniger wirksame Schwänzeltänze auf. Die "klügsten" Bienen entwickeln sich dagegen aus Puppen, die bei 36 Grad Celsius gehalten werden.

Das berichtet die Arbeitsgruppe des Zoologen Jürgen Tautz vom Biozentrum der Uni Würzburg in der neuen Ausgabe der "Proceedings of the National Academy of Sciences" (PNAS).


hier die komplette Studie:
http://www.pnas.org/content/100/12/7343

Bild
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 5057
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Re: Bruttemperatur - Bienenintelligenz - Zellgröße

Beitragvon bee » Di Sep 25, 2018 7:08 pm

eine wissenschaftliche Studie besagt, dass es einen Zusammenhang zwischen der Brutnesttemperatur und der Klugheit der Bienen gibt.

https://resistantbees.com/blog/?page_id=3518

hier die komplette Studie:
http://www.pnas.org/content/100/12/7343

Bei höheren Brutnesttemperaturen kommen klügere Bienen zur Welt.

die Studie, geführt vom Bienenforscher Jürgen Tautz, kommt zu folgendem Schluss:

Bei den Honigbienen ist das Lernverhalten und die Kommunikationsfähigkeit abhängig von verschiedenen Faktoren. Entscheidend dabei ist die Temperatur, bei der sich die Bienenpuppen entwickeln.
Wachsen die Insekten bei höchstens 34,5 Grad Celsius heran, dann vergessen sie ihr angelerntes Wissen leichter und führen weniger wirksame Schwänzeltänze auf. Die „klügsten“ Bienen entwickeln sich dagegen aus Puppen, die bei 36 Grad Celsius gehalten werden.Das berichtet die Arbeitsgruppe des Zoologen Jürgen Tautz vom Biozentrum der Uni Würzburg in der neuen Ausgabe der „Proceedings of the National Academy of Sciences“ (PNAS).
.


Nun ist die Frage was das mit der Zellgröße zu tun hat?
.
Kleinzellige Bienen unter einer Zellgröße von 4,9mm weisen auf derselben Fläche weitaus mehr Brutzellen auf und der Abstand zwischen den Brutwaben beträgt nur 33mm. Dadurch das Brutnest ist bei kleinzelligen Bienenstöcken viel kompakter und die Brutnesttemperatur steigt an. Die Folge ist, dass die Brutdauer der kleinzelligen Bienen sich um 24 Stunden verkürzt.
.
Kann man die Schlussfolgerung ziehen, dass kleinzellige Bienen klüger sind als grosszellige?
.
Mir scheint, dass wir der Sache immer näher kommen, warum der Rückschritt zu einer kleineren Zellgröße, so wie sie vor 100 Jahren war, einen enormen Vorteil für die Bienen in sich birgt.
.
Kann man sagen, dass durch die künstliche Vergrößerung der Bienenzellen durch den Imker zu einer Biene geführt hat, die nicht mehr so klug ist wie früher und damit nicht mehr aus eigenen Kräften überlebensfähig ist?

Bild


Naturbau in der Schweiz, der wohl einige Jahrzehnte alt ist
Die Zellgrösse im Brutnest misst 4.7 bis 4.9 mm
Bild

https://resistantbees.com/blog/?page_id=3518
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 5057
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30


Zurück zu Wichtiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast