Mittelwandaufarbeitung

Mittelwandaufarbeitung 2. Teil in Wien:
http://resistantbees.com/blog/?page_id=1554

Jetzt hat sich vor einigen Monaten ein Imker aus Sachsen gemeldet und bietet die Wiederaufarbeitung von eigenem Wachs an mit Zellengrößen von 4,9 und 5,1 mm.
Das wäre genial für uns. Bis jetzt hab ich aber kein Muster in der Hand halten können um es zu vermessen. Wie wir ja gesehen haben ist für die Bienen ein zehntel Millimeter eine andere Welt und davon hängt vor allem auch ab, ob sie sich erfolgreich aus eigener Kraft zur Wehr setzen können.

Nun hat mir Naninana zwei Abschnitte zugeschickt, 4,9 mm und 5,1 mm, die sie aus Sachsen bezogen hat.

4,9mm Mittelwände von Tek Diver aus Sachsen

Leider muss ich sagen dass unsere Erwartungen wieder enttäuscht werden bei den 4,9mm Mittelwänden. Es sind sogar zwei Probleme zu sehen.
Erstens sind die Zellenmaße zu klein für den Anfänger der gerade mit den Plastikwaben seine Bienen an die kleinen Zellen gewöhnt hat.

Ich habe 10 Zellen in 3 Richtungen vermessen und bekam diese Maße:
48,6 mm x 48,5 mm x 48,5 mm.

Zwar sind jetzt die Maße in den 3 Richtungen gleich, es gibt keine Dehnung in eine Richtung, aber diese Zellen sind zu klein für den Beginner. Ich selbst und auch Dee Lusby verwende Maße von ca 4,85 mm und das ist ideal für Bienen die schon in diesem fortgeschrittenen Zustand sind, aber zu Beginn werden sie das nicht bauen können.

Das zweite Problem ist dass die Zellen, die Zellenböden und auch die Zellwandansätze, erheblich deformiert sind. Ich hatte sogar Probleme Zellen zu finden die ganz waren um sie vermessen zu können.

Das ist nicht akzeptabel und bedeutet großen Stress für die Bienen. Wir müssen vermehrt daran arbeiten die neue Zellengeometrie, die von Myron Kropf angeboten wird, zu übernehmen. Wir sind dabei diese Muster zu erstellen, denn sie werden, was ausführliche Tests bewiesen haben, von den Bienen bevorzugtangenommen.

Bild
hier das Foto in groß

5,1mm Mittelwände von Tek Diver aus Sachsen

Bei den 5,1mm Mittelwänden schaut das zum Glück anders aus.
Die Zellen sind da nur kaum deformiert und die Maße sind
50,8mm x 51,0mm x 51,2mm

Diese Zellmaße werden von fast allen großzelligen Bienen angenommen und deshalb können wir sie für die sogenannten „Honigvölker“ benützen, die wir nach dem neuen Konzept zur Unterstützung der kleinzelligen Völker nebenher weiterführen.

Bild
hier das Foto in groß

deshalb:

der einzig verlässliche Hersteller ist im Moment in Europa die schwedische Firma Biredskapsfabriken:
-> schwedische Mittelwände

 

2 Antworten auf Mittelwandaufarbeitung

  1. Pingback: kleinzellige Mittelwände auf dem Markt | archiv

  2. Pingback: kleinzellige Mittelwände auf dem Markt | archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.